Fachgerechter Ersatz & Entsorgung von asbesthaltigen Zementrohen

Asbest wurde früher nicht nur im Hochbau eingesetzt, sondern auch als Bestandteil von Zementrohren für die Wasserversorgung verwendet – schliesslich galt der Baustoff als unverwüstlich und brandsicher. Weil längst erwiesen ist, dass dieses Material die Gesundheit gefährden kann, müssen Bauwerke mit Asbestbestandteilen in aufwändiger Arbeit saniert werden.  

Bei der Sanierung von Rohrleitungen ist oft nicht klar, ob beim Bau seinerzeit auch Asbestprodukte zur Anwendung kamen. Wir bei der Gebr. Meier AG sind ausgewiesene Spezialisten in diesem Fachbereich und identifizieren mit einer gründlichen Statusaufnahme Art und Zustand Ihrer Leitungsrohre. Betroffene Rohrleitungen mit Asbestelementen werden unter Berücksichtigung der neuesten Richtlinien der Suva ausgebaut und fachgerecht entsorgt. Die 2009 in Kraft getretene neue Bauarbeitenverordnung (BauAV) des Bundes sieht unter anderem einen erhöhten Schutz für Mitarbeiter und Umwelt vor gesundheitsgefährdenden Stoffen vor. Auch diese Richtlinien werden von uns bei der Sanierung von asbesthaltigen Zementrohren selbstverständlich strikte eingehalten. 

Weil es bei der Sanierung von asbesthaltigen Bauteilen stets auch um die Gesundheit der involvierten Mitarbeiter – und um den Schutz der Umwelt – geht, sollten solche Arbeiten ausgewiesenen Fachleuten überlassen werden. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne und zeigen Ihnen, wie allfällig belastete Rohrleitungen schnell und einfach ersetzt werden können.

Asbesthaltige Zementrohre - wir lösen das Problem!

PDF Download

KONTAKT

Gebr. Meier AG
Rohrleitungsbau 
Langgass 5
CH-5244 Birrhard
Tel: +41 (0)56 460 02 20 | Fax: +41 (0)56 460 02 33

info(at)gebrmeierag.ch

24h-Rohrbruch-Notdienst

Region Aarau / Zürich
Tel. +41 (0)800 880 250

Region Solothurn / Basel
Tel. +41 (0)800 004 080

Folgend Sie uns auf den sozialen Medien

Es erwarten Sie unterhaltsame und wissenswerte Beiträge.